Party Tipps

Faß- oder Flaschenbier?

Stich- oder KEG-Fässer

Stichfaß können Sie mit einem normalen Faßbierhahn zapfen. Beachten Sie bei Holzzapfhähnen: diese müssen ca. 10 Stunden vor Anstich ins Wasser gelegt werden damit sie dicht sind.

KEG Faß: hier brauchen Sie eine Zapfanlage. WICHTIG: KEG Anschlüsse müssen passend sein, Kohlensäure oder Bierpumpe.

 

Wieviel Bier brauchen Sie?

Eine alte Faustregel sagt, über alle geladenen Gäste,  pro Person brauchen Sie 2 l Bier.

 

Wie kalt sollte Ihr Bier sein?

Mit 6 bis 8 °C liegen Sie richtig.
 

Wie schnell wird mein Bier wieder wärmer?

Je nach Außentemperatur wird das Bier je Stunde 1 bis 2° wärmer. D.h. bei 35 °C um 18:00 Uhr geholt bei 8 °C. um 21:00 Uhr, hat Ihr Bier bereits ca. 14 °C.

 

Wie kann ich dennoch mein Bier kalt halten?

Stellen Sie Ihr Bier in den Keller oder in den Schatten. Legen Sie nasse Handtücher oder noch besser Decken über das Bier. Stellen Sie einen Ventilator davor. Die Tücher müssen immer sehr nass gehalten werden. Die Verdunstungskälte hilft ein wenig, wenn man keinen Kühlschrank frei hat.
 

Im kühlen Keller?

NEIN!

Außentemperatur 35 °C, so ist es im Keller schön kühl, aber bestimmt noch 20 bis 22 °C. Nur der Keller reicht nicht zum Kühlen. Messen Sie die Temperatur im Keller.
 

... und noch dies!

Lassen Sie Ihr Bier vor dem Anstich 1 bis 2 Stunden ruhen. Verwenden Sie zum Gläser spülen nur einen spezial Glasreiniger für die Gastronomie, kein Spülmittel. Sonst fällt der Schaum schnell in sich zusammen.
 

"Klaus trinkt lieber Pils, Thomas Kölsch und ich trinke Alt! Soll ich mehre Sorten Bier nehmen??"

Unser Rat: NEIN!

Wenn Sie mehrer Sorten Bier nehmen, sollten Sie von jeder Sorte die 2 Liter pro Person rechnen. Das sind bei 10 Personen

  • 20 Liter Pils
  • 20 Liter Kölsch
  • 20 Liter Alt

Es könnte sein, dass sich die Biertrinkenden von einander anstecken lassen und die, die vorher Pils getrunken haben, jetzt zu Alt greifen. Wenn Sie zu Gast sind, trinken Sie doch auch die Sorte die Ihnen angeboten wird, und wahrscheinlich freuen Sie sich, mal was anderes zu probieren.

Bleiben Sie bei einer Sorte!

 

Tipps zum Bierzapfen

Wie kalt das Faß tatsächlich ist, kann man feststellen, indem man das Metall unter einer der beiden Verschlußkappen anfühlt. Außerdem empfehlenswert: Gönnen Sie dem Faß nach dem Transport noch eine Ruhepause.

Die sauberen Gläser sollten mit kaltem, klarem Wasser ausgespült werden. (Bitte nicht abtrocknen, nur abtropfen lassen). Stellen Sie mehrere Gläser bereit. Halten Sie das erste Glas unter den Zapfhahn und öffnen Sie ihn ganz vorsichtig. Nach 3 - 6 Gläsern ist der Druck weg. (Es fließt kein Bier mehr).

Jetzt schließen Sie den Hahn und drücken das Luftventil in die Öffnung oben auf dem Faß. Durch Drehen des Ventil-Kopfes läßt sich nun der Druck regulieren.

 

Festzeltgarnituren

Wieviel Leute können an einem Tisch mit 2 Bänken sitzen?   8 bis 10 Leute!!